AGB

 
   Stand: Oktober 2016
 

Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Geschäftsbeziehungen zwischen Jacqueline Esen (betrachtenswert.com), Zehentbauernstr. 8, 81539 München, (nachfolgend Anbieterin) und dem Kunden. Maßgebend ist diejenige Fassung, die zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsschlusses gültig ist. Abweichende Bedingungen des Kunden gelten nur dann, wenn sie schriftlich anerkannt werden.

Vertragsgegenstand

Gegenstand des Vertrages ist die Durchführung von Foto-Exkursionen, Kursen, Workshops, Coachings im Bereich Fotografie (nachfolgend Veranstaltung) gegen Entgelt.

Zustandekommen des Vertrags

Durch das Senden einer E-Mail Nachricht unter Nennung des gewünschten Kursangebots unterbreitet der Kunde dem Anbieter ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages. Die Buchung einer Veranstaltung kann im Einzelfall auch schriftlich auf anderweitigem Wege als über die Internetseite des Anbieters erfolgen.

Mehrfachbuchungen in einer E-Mail sind möglich. Die Platzreservierung erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs.
Der Kunde erhält innerhalb von 2 Arbeitstagen eine Anmeldebestätigung per E-Mail.

Bei Neukunden werden in diesem Schritt die Kontaktdaten im direkten Dialog abgefragt. Bei Stammkunden, deren Daten bereits hinterlegt sind, genügt auch eine formlose Anmeldung.

Der Vertrag kommt durch Versendung der Anmeldebestätigung durch den Anbieter zustande. 

Für Umfang, Ort, Zeit und Ausführung der jeweiligen Veranstaltung ist ausschließlich die Anmeldebestätigung maßgebend.

Preise

Die Kursgebühren finden Sie bei der Kursbeschreibung. Fahrt-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten sind im Preis grundsätzlich nicht enthalten.

Der Vermerk "VIP" bedeutet, dass Kursteilnehmer, die am Bonusprogramm bis 2015 teilgenommen haben, zu einer reduzierten Kursgebühr teilnehmen können. Alle Preise sind Endpreise inklusive Umsatzsteuer.


Zahlungsbedingungen und Stornofristen

Bei Exkursionen und Workshops, die wetterabhängig sind,

  • ist die Zahlungsbedingung Barzahlung vor Ort am Veranstaltungstag
  • Stornofristen: bis 5 Tage vor dem Kurs kostenlos, bis 3 Tage vor dem Kurs werden 50% der Kursgebühr fällig, danach 100%

Wenn sich die Wetterlage am Veranstaltungstag so verschlechtert, dass die Durchführung des Kurses nicht sinnvoll ist, werden die Teilnehmer mindestens 2 Stunden vor Kursbeginn per SMS informiert. Etwaige im Voraus bezahlte Gebühren werden zurückerstattet,  können als Guthaben für einen Ersatztermin oder eine kostenfreie Umbuchung verwendet werden.

Bei Indoor-Veranstaltungen

  • ist die Zahlungsbedingung Vorauskasse per Banküberweisung.
  • Fälligkeit: 7 Tage vor Kursbeginn
  • Stornofristen: bis 10 Tage vor dem Kurs kostenlos, bis 5 Tage vor dem Kurs werden 50% der Kursgebühr fällig, danach 100%
Für alle Veranstaltungen kann bei einer Stornierung ein Ersatzteilnehmer genannt werden.

Um einen Kurs zu stornieren oder um einen anderen Kurs zu buchen schicken Sie uns eine kurze Nachricht oder benutzen Sie das Kontaktformular.

Im Falle von Zahlungsverzug kann der Anbieter Mahnkosten in Höhe von € 5,00 pro schriftlich übersendeter Mahnung berechnen und Verzugszinsen in Höhe des jeweils geltenden gesetzlichen Verzugszinssatzes verlangen. Der Nachweis eines höheren Verzugsschadens bleibt dem Anbieter unbenommen.

Stornierung durch die Anbieterin

Die Anbieterin behält sich vor, Veranstaltungen aufgrund höherer Gewalt oder zu geringer Teilnehmerzahl zu verschieben oder zu stornieren. Die Teilnehmer werden entsprechend per E-Mail oder telefonisch informiert.  Der Teilnehmer erhält bereits bezahlte Workshop-Gebühren in voller Höhe zurück. Weitergehende Ansprüche auf Schadenersatz sind ausgeschlossen.

Widerrufsrecht

Es besteht kein Widerrufsrecht gemäß § 355 BGB.

§ 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB kommt zur Anwendung. Nach dieser Regelung besteht kein Widerrufsrecht bei Verträgen, deren Gegenstand die Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen ist und der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht. Diese Voraussetzungen sind im Falle der angebotenen Seminare erfüllt.

Haftung

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Personen- oder Sachschäden, die im Zusammenhang mit der Veranstaltung entstehen; eine Haftung für Verlust oder Diebstahl an der vom Kunden mitgebrachten Ausrüstung, wird nicht übernommen.

Datenschutz

Die von Ihnen bei der Anmeldung übermittelten Daten werden von uns zur organisatorischen und gesetzlich vorgeschriebenen, steuerlichen Abwicklung des Kurses, sowie zur Kommunikation zwischen Veranstalter und Kunde verwendet. Die Mailadressen von Kunden, die den Newsletter abonniert haben, werden in einem separaten Verteiler, getrennt von Ihren persönlichen Daten verwaltet.
Die Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Kein MLM und keine unzulässige Adressnutzung

Bei der Kommunikation zwischen Kunden von Veranstaltungen sind Aktivitäten von Multilevelmarketing-Unternehmen (MLM) / Network-Marketing-Unternehmen / Strukturvertrieben grundsätzlich untersagt.
Die Adressdaten der Kunden und Mailadressen sind nicht öffentlich sichtbar. Sollten sie anderen Teilnehmern zugänglich gemacht werden, dürfen diese Daten von anderen Teilnehmern oder Kursleitern nicht für Werbezwecke genutzt werden, es sei denn der betroffene Kunde hat der Nutzung seiner Daten für Werbezwecke ausdrücklich zugestimmt.

Es ist verboten, ohne ausdrückliche Erlaubnis der Kunden Adressen oder E-Mails zu sammeln, um den Kunden ein werbliches Angebot zu machen und/oder die Adressen zu anderen gewerblichen Zwecken (wie z.B. Weitervermittlung und/oder -verkauf) zu verwenden. Niemand im Kurs ist verpflichtet, seine persönlichen Daten oder Mailadresse anderen Kursteilnehmern mitzuteilen. Die bei der Registrierung erhobenen Daten dienen lediglich der Abwicklung des gebuchten Kurses.

Urheberrechte

Die vom Anbieter bereitgestellten Unterlagen, Texte, Bilder im Kurs sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur für den persönlichen Privatgebrauch verwendet werden. Sie dürfen die Unterlagen ohne Zustimmung des Kursleiters weder veröffentlichen, verbreiten, vervielfältigen noch an Dritte weitergeben.
Dies gilt auch für Unterlagen, Texte oder Bilder, die Sie in den Kurs einbringen. Sie stehen dafür ein, dass Sie das Urheberrecht oder das Nutzungsrecht an diesen Materialen haben, dass diese frei von entgegenstehenden Rechten Dritter sind und die Nutzung nicht in Patente, Lizenzen, Marken- oder Urheberrechte Dritter eingreift. Sie verpflichten sich, die Anbieterin auf erstes Anfordern von allen Forderungen und Ansprüchen freizustellen und gegen alle Ansprüche zu verteidigen, die wegen der Verletzung von derartigen Rechten Dritter gegen die Betreiber geltend gemacht werden. Sie verpflichten sich des weiteren, den Betreibern alle entstehenden Verteidigungskosten und sonstige Schäden zu erstatten, soweit den Betreibern aus Rechtsgründen die geeigneten Abwehrmaßnahmen und Verhandlungen vorbehalten bleiben oder bleiben müssen. Die Betreiber haben in diesem Falle einen Anspruch auf Zahlung eines Vorschusses in Höhe der geschätzten Verteidigungskosten.

Sie und die Anbieterin sind wechselseitig verpflichtet, sich unverzüglich schriftlich oder per e-Mail zu benachrichtigen, wenn gegen sie Ansprüche wegen der Verletzung von Schutzrechten im Zusammenhang mit dem Angebot und der Durchführung der Veranstaltung geltend gemacht werden.

Mit Zustimmung zu diesen Vertragsbedingungen übertragen Sie als Urheber- und/oder Nutzungsrechtsinhaber für den Fall, dass Sie eigene Unterlagen im Kurs zur Verfügung stellen, der Anbieterin das zeitlich auf die Dauer des Kurses begrenzte Nutzungsrecht an Ihren eingebrachten Bildern und Unterlagen. Zu den Nutzungsrechten gehört insbesondere das Recht, von Ihnen ausgewählte Bilder in einer öffentlich sichtbaren Galerie (Teilnehmerfotos) zu zeigen. Sie haben das Recht, die online gestellten Bilder aus der Galerie entfernen zu lassen, indem Sie der Anbieterin Ihren Löschungsantrag per E-Mail mitteilen. Ihre Fotos werden dann schnellstmöglich, spätestens aber nach drei Arbeitstagen aus der Galerie entfernt.

Änderung der AGB, Gerichtsstand, anwendbares Recht und sonstige abschließende Regelungen

Sollte eine einzelne Bestimmung dieser Vertragsbedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit des Vertrages im übrigen. Die unwirksame Bestimmung ist von den Parteien durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck des Vertrages entspricht.

Die Anbieterin kann diese AGB jederzeit ändern, indem sie die Änderungen allen Teilnehmern per E-Mail mitteilen (Änderungsmitteilung). Widerspricht ein Teilnehmer der Änderung nicht innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung schriftlich oder per E-Mail, so gelten die neuen AGB als von ihm angenommen. Auf diese Wirkung des fehlenden Widerspruchs innerhalb der gesetzten Frist wird die Inhaberin den Kunden in der Änderungsmitteilung noch einmal ausdrücklich hinweisen. Für Veranstaltungen, die zum Zeitpunkt der Änderungsmitteilung bereits begonnen haben, gilt weiterhin die bisherige Fassung der AGB.

Diese Vereinbarung sowie das gesamte Rechtsverhältnis zwischen den Parteien unterliegen in Anwendung und Auslegung ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, die mit diesem Vertrag in unmittelbaren oder mittelbaren Zusammenhang stehen, ist das Amtsgericht München, unabhängig davon, wer von beiden Vertragsparteien Klage erhebt.

nach oben | zurück zur Terminübersicht

 

 

 

 

Home Portfolio Publikationen fotonanny blog Termine Vita Impressum/Kontakt fotonanny blog betrachtenswert.com