Jacqueline Esen

Erfahren Sie mehr ...

... über die Dinge, die eine Autorin sonst noch so macht,
wenn ein bisschen Zeit übrig ist.





Am Rande der Fotografie

Nach mehren Fachbuchtiteln und zwei Kamerahandbüchern in Folge, hatte ich mir 2013 eine kleine Auszeit von den klassischen Fotothemen gegönnt. Ich hatte immer schon Lust gehabt, einen Roman zu schreiben. Ideen gab es viele, aber dass ausgerechnet eine Handykamera zum zentralen Ausgangspunkt einer Science-Fiction/Mystery-Reihe werden würde, war so nicht geplant. Die Geschichte hat sich einfach ereignet und wie von selbst weiter entwickelt.

Der erste Teil ist im Juli 2014 erschienen. Ursprünglich sollte die Fortsetzung noch im gleichen Jahr erscheinen, aber das Leben hatte andere Pläne mit mir. Jetzt arbeite ich daran, meinen Schreibtisch und meinen Kopf frei zu machen, um wieder ins Leuchtfeuer-Universum eintauchen zu können.

Worum es in diesem Roman geht, erfahren Sie
hier.


Paralleluniversum: Der betrachtenswert Blog

Jacqueline Esen
betrachtenswert.de war mein erster Web-Auftritt, der im Sommer 2001 online ging. Damals dachte ich bestenfalls im Traum daran, dass ich einmal ein gedrucktes Buch in Händen halten würde, auf dem mein Name steht. Genauso wenig hatte ich erwartet, dass es eine Karriere als Fachbuchautorin werden würde. Darüber bin ich sehr glücklich, diese Entwicklung hat aber auch einen Nachteil: Für all die anderen Themen, die mich jenseits der Fotografie immer interessiert haben, war in den letzten zehn Jahren keine Zeit mehr übrig.

Darum hatte ich
betrachtenswert.de vorübergehend aus dem Netz genommen und nur auf Sparflamme im Blog weiter gemacht. Wenn man viel veröffentlicht, sind Blogs sind einfacher zu pflegen als eine statische Webseite. Seit einiger Zeit blogge ich bei betrachtenswert wieder mehr zu verschiedenen Themen, die nicht fotografiespezifisch sind.

Seitenanfang

Kurse und Kundenstimmen

In der Navigation dieser Seite fehlt der Menüpunkt Kurse, weil diese für mich kein zentrales Geschäftsfeld mehr sind. Mein Ziel ist es, den Terminkalender frei zu bekommen, um die bisher vernachlässigten Themen anzugehen. Aus diesem Grund gibt es nur noch die altbewährten Foto-Exkursionen in München und Einzelcoachings auf Anfrage.
Ich bedanke mich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, vor allem bei den Stammkunden, die mir seit Jahren die Treue halten. Wenn es mir nicht selber Spaß machen würde, und wenn die Leute nicht so nett wären, hätte ich schon längst damit aufgehört.


"Deine didaktischen Fähigkeiten, einem Anfänger wie mir die Grundlagen der Fotografie in Theorie und Praxis nahezubringen und zu vermitteln, sind sehr gut. Vor allem ist der Workshop auch deswegen für mich bereichernd gewesen, weil Du diese Elemente in einen kreativen Gesamtzusammenhang gesetzt hast.(Martin F., 2017)

"Du hast uns wieder wertvolle Anregungen und Tipps gegeben und sehr viel Geduld und Gelassenheit mit der Gruppe gehabt. Ganz herzlichen Dank dafür." (Wolfgang und Sabine, 2017)

"Der Kurs hat mir sehr gut gefallen und echt weitergebracht." (Jürgen, 2017)

"Ich fand den Kurs super, deine Erklärungen, deine Aufmerksamkeit und Offenheit für alle Fragen und Kursteilnehmer waren sehr erfrischend. Vielen Dank noch einmal dafür." (Bärbel, 2017)

Vielen Dank für deine kompetente und freundliche Begleitung im Kurs. Von deinen sehr guten Präsentationen mit den einprägsamen Beispielen konnte ich wieder einiges lernen. Und dank deiner entspanntes Gruppen- und Kursleitung war es auch eine schöne Urlaubswoche für mich. (Michael)

"Der gestrige Ausflug hat mir ganz besonderen Spaß gemacht, und ich bin noch fast eine Stunde geblieben, nachdem wir uns getrennt hatten!" (Heide, 2018)

Du machst Dir echt viel Mühe mit uns. Das ist so klasse! Du bringst uns immer wieder bei Deinen Spaziergängen zusammen - Du gibst das Thema vor, gibst viele gute Tipps, lässt uns an der langen Leine selbst entdecken und bist immer präsent! Das gefällt mir so. (Jutta, 2018)


Blende 8 - Der Videokanal des Rheinwerk-Verlags

2015 habe ich einen kleinen Ausflug in die Welt des Video-Podcast unternommen und bin für Blende 8 nach Bonn gefahren. Ein Beitrag wie dieser Überblick über die Kameratypen veraltet sehr schnell, aber die Anleitung, wie man zuhause relativ einfach Lightpaintings erstellt, finde ich nach wie vor okay. Schon während der Aufzeichnung dieser beiden Folgen wusste ich, dass ich lieber hinter als vor einer Kamera stehe. Deshalb gab es hier keine Fortsetzung mit mir, aber dafür jede Menge andere Videos von und mit meinen Autoren- und Fotografenkollegen.

Rundfunk und TV

TV: Medienmagazin Einblick - Blaue Stunde
Im März 2015 begleitete uns ein Team des Bayerischen Rundfunks bei einem Fotokurs zum Thema Blaue Stunde in die Münchner Innenstadt. Die Sendung wurde am 29.3.15 ausgestrahlt und war ein Jahr lang in der Mediathek verfügbar.

Radio München
Im Juni 2015 gab es einen Fototalk mit Johannes Mairhofer und Matthis Beutel.

Presse

PHOTOGRAPHIE 11/2002
Blaue Stunde
Kolumne
Was Fotografie und Wortschatz eint

PHOTOGRAPHIE 1/2 - 2008
Interview für den Artikel
Beruf Fotograf (Teil 5) - Ohne Weiterbildung läuft nichts

Fotopraxis Extra Nr. 13 / 12-2010
Sonderheft DSLR-Tricks
Einfach bessere Bilder

Münchner Merkur 3/2011
Das Glück kam mit der zweiten Karriere
Artikel von Cornelia Schönhardt

ALVERDE Magazin 6/2013
Bildschöne Erinnerungen
Fototipps zur Reisefotografie

PROFIFOTO Nr. 1/2 2015
Umfrage Lichtfeldfotografie

Seitenanfang